[Previous entry: "Erik Fosnes Hansen: Momente der Geborgenheit (1)"] [Main Index] [Next entry: "Jaja, die Sucht..."]

06/03/2002 Archived Entry: "Gewonnen!"

Gewonnen
Heute morgen hatte der eMail-Briefkasten eine schöne Überraschung für mich parat: ich habe beim Gewinnspiel vom Hörverlag das Hörspiel "Endstation für Neun" von Sjöwall/Wahlöö gewonnen!!! Da bin ich aber schon gespannt drauf! Kenne von diesem Autorenduo bisher gar nichts, da sie aber als Vorbild der heutigen schwedischen Krimiautorengeneration gelten, wird es mir bestimmt gefallen.

Replies: 4 Kommentare

Tja ... also ich habe ein Buch von den beiden gelesen und es schon fast aus meinem Gedächtnis gestrichen gehabt... ich habe selten einen langweiligeres Buch gelesen ...
Trotzdem viel Spass und Glückwunsch zum Gewinn :-)
LG Tascha

Posted by Tascha @ 06/03/2002 09:58 PM

Hallo Tascha,

Den Spaß werde ich sicherlich haben. Und wenn ich es auch so langweilig finde, dann höre ich es halt abends im Bett, dann schlafe ich wenigstens problemlos ein *g*

Gruß,
Natalie

Posted by Natalie @ 06/03/2002 10:49 PM

Hi Natalie,

soweit ich weiß, haben Sjöwall/Wahlöö insgesamt 10 Bücher geschrieben. Ich habe sie alle gelesen und fand sie alles in allem sehr spannend. Ok, es gab auch einige langatmige Passagen, und die Hauptfigur, Komissar Beck, hat bei mir doch einen sehr chaotischen Eindruck hinterlassen. Aber ich war doch so begeistert, daß ich seinerzeit (ist etwa 15 Jahre her) alle 10 Bücher direkt hintereinander gelesen habe. Wenn ich mich richtig erinnere, war 'Endstation für 9' in meiner persönlichen Rangliste ziemlich weit vorne. Und was sich mir quasi unauslöschlich ins Gedächtnis gebrannt hat (auch wenn ich nicht mehr weiß, in welchem Buch es passiert ist), war jener Kollege von Martin Beck, der vor einem Verhör mit einer rassigen Frau nach Hause fährt, um nochmal mit seiner eigenen Frau zu schlafen, nur um nicht in Versuchung zu kommen :-)
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß mit diesem Buch.

Liebe Grüße,
Simone

Posted by Simone @ 06/14/2002 10:49 AM

Salut,

war "Endstation für neun" nicht das mit dem Amoklauf im Bus? Fand ich damals mehr als spannend. Übrigens gab es eine recht gelungene Verfilmung mit Walter Mathau - zumindest für amerikanische Verhältnisse war die Buchvorlage ganz gut wiederzuerkennen.
Ansonsten gehören Sjöwall und Wahlöö zu dem Besten was in der schwedischen wenn nicht europäischen Kriminalliteratur gibt - wesentlich realistischer als das, was Mankell schreibt.

In dem Sinne - viele Grüße
OliveR

Posted by Oliver @ 06/26/2002 08:04 PM

Powered By Greymatter