[Previous entry: "Gewonnen!"] [Main Index] [Next entry: "Erik Fosnes Hansen: Momente der Geborgenheit(2)"]

06/04/2002 Archived Entry: "Jaja, die Sucht..."

Jaja, die Sucht...
... oder wie ein harmloser Ausflug in die Stadt endete.
Also, eigentlich begann alles damit, daß ich feststellte, daß hier nächste Woche Krimitage mit vielen Lesungen sind. Und da ich bisher von keinem der Autoren etwas kannte, bin ich mal schnell in die Bibliothek, um vielleicht noch das ein oder andere Exemplar zu ergattern. War aber nichts. Dafür gab es da sehr viele schöne andere Bücher, und schließlich ging ich dann mit:
Banana Yoshimoto: N.P.
Kazuo Ishiguro: Was vom Tage übrig blieb
Sjöwall/Wahlöö: Der Terrorist
Jakob Arjouni: Happy Birthday Türke (Hörbuch)
Wladimir Kaminer: Militäsmusik (Hörbuch)

Auf Deutsch, ich hatte also gleich einen vollen Rucksack mit Dingen, die ich ursprünglich eigentlich gar nicht besorgen wollte, da mein SUB groß genug ist. Aber das war leider noch nicht das Ende vom Lied. Es ging weiter zur Bertelsmannclub-Filiale, wo ich meinen Quartalseinkauf noch erledigen mußte. da blieb es aber zum Glück bei dem geplanten einen Buch, mit dem ich sowieso schon lange geliebäugelt hatte: "Die Priesterin von Avalon" von Marion Zimmer Bradley.

Da es mich aber wahnsinnig ärgerte, daß ich in der Bib kein Buch von Wolfgang Burger gefunden hatte, der auch bei den Krimitagen liest, bin ich dann doch noch schnell in meine Stammbuchhandlung gehüpft und habe von ihm "Mordsverkehr" erstanden. So weit so gut. Mein Rucksack war inzwischen voll und ich wollte nur noch wieder nach Hause. Blöderweise ist mir die Straßenbahn vor der Nase weggefahren, und da so schönes Wetter ist, beschloß ich, bis zur nächsten Haltestelle zu laufen.

Das war, wie sich zeigte, keine gute Idee. Denn so mußte ich noch an einer weiteren Buchhandlung vorbei, die vor der Tür immer zwei riesengroße Regale mit billigen Mängelexemplaren stehen hat. Das an sich wäre noch kein Problem gewesen, denn eigentlich stehen da immer die gleichen Bücher drin, da habe ich schon lange nichts mehr gefunden. Aber heute waren die Regale frisch aufgefüllt, mit ganz vielen aktuellen Büchern, 5 Stück für 10 Euro. Da hätte ich dann fast einen Herzkasper bekommen, am liebsten hätte ich einfach die Regale so, wie sie waren, eingepackt. Irgendwie habe ich es dann doch geschafft, nur 5 Bücher mitzunehmen (fragt mich nicht, wie), und so erstand ich noch:
Connie Palmen: I.M.
Banana Yoshimoto: Kitchen
Andrej Kurkow: Picknik auf dem Eis
Anita Shreve: Das Gewicht des Wassers
Bernhard Schlink: Liebesfluchten

Tja, und so sitze ich nun wieder mit 10 weiteren ungelesenen Büchern hier, wie soll das nur enden?

Replies: 4 Kommentare

Huhu Natalie!

Gratuliere zu Deinem neuen Buchlog! Schön ist es geworden und ich bin natürlich schon gespannt, was Du hier so über Deine Lektüre berichten wirst. "Picknick auf dem Eis" hat mir übrigens sehr gut gefallen. :)

Liebe Grüße und Danke für die Links!

Liisa :)

Posted by Liisa @ 06/05/2002 06:52 AM

Liisa, danke für das Lob :-))

Posted by Natalie @ 06/05/2002 02:35 PM

Hallo Natalie! Ich habe dein buchlog soeben der Literaturwelt zugefügt, einer wachsenden Linksammlung, bei der ich redaktionell mitarbeite. ERtwas Geduld, der Eintrag wird jetzt noch nicht angezeigt. Spätestens morgen kannst du dir's dann in der Rubrik "Vermischtes/Weblog" bzw über den Button "Neu" ansehen. In meinen Blogs werde ich für deine Bücherwurmseite in Kürze noch Publicity machen. :-)erwähnen.

Posted by Markus Kolbeck @ 06/06/2002 10:38 AM

Tochter, Tochter,
wie soll das nur mit dir weitergehen? Eine größere Wohnung wird abgelehnt!
Gruß aus Leeheim

Posted by Inge @ 06/06/2002 05:25 PM

Powered By Greymatter