[Previous entry: "Walter Moers: Rumo (2)"] [Main Index] [Next entry: "John Bailey: Elegie für Iris (1)"]

04/27/2003 Archived Entry: "Iris Murdoch"

Iris Murdoch
Ich lese nun das Buch "Elegie für Iris" von John Bailey, in dem er sein Leben mit der Schriftstellerin beschreibt (die Verfilmung, die ich leider verpasst habe, lief letztes Jahr im Kino unter dem Titel "Iris" mit Judy Dench in der Hauptrolle). Ein guter Anlass, um sich vorab einmal ein wenig über Iris Murdoch zu informieren. Viel ist im Netz aber nicht über sie zu finden, schon gar nicht auf Deutsch. Sie wurde 1919 in Dublin geboren, hatte eine Affäre mit dem Schriftsteller Elias Canetti und heiratete dann 1956 John Bailey, der sechs Jahre jünger war als sie. Sie starb 1999, schwer erkrankt an Alzheimer, ihr Mann pflegte sie bis zum Schluß.
Von den über 20 Romanen, die sie geschrieben hat, sind auf deutsch laut Amazon zur Zeit nur sechs lieferbar, zwei davon nur als sehr teure gebundene Ausgaben:
Das Meer, das Meer
Der schwarze Prinz
Henry und Cato
Das italienische Mädchen
Die Flucht vor dem Zauberer
In guter Absicht

Die Suche im Katalog meiner Stadtbibliothek hat ergeben, dass dort "Das italienische Mädchen" vorhanden ist, ebenso wie einige englische Ausgaben. Das werde ich mir mal auf meine Ausleihliste schreiben.

Powered By Greymatter