2002: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known
Lesung mit Florian Illies in Pforzheim (28.10.03) - http://www.buecherwurmseite.de
     
Bücherwurm
logo
Suche:    
Bücherregal
  Start >> Autoren >> Lesungen >> Florian Illies
WEBCounter by GOWEB
start
Romane
Hörbücher
Sachbücher
Kinderbücher
Serien
Autoren
   -  Biografien
   -  stellen sich vor
   -  Interviews
   -  Lesungen
Specials
Service
Interaktiv
Sonstiges
 
 

Lesung mit Florian Illies

Als mir vor einigen Tagen das Programm des Pforzheimer Bücherherbstes in die Hände viel, bin ich vor Neid erblasst. Es ist ja nicht so, dass es in Karlsruhe keine Literaturveranstaltungen gäbe, aber die, die mich interessieren, sind doch recht spärlich gesät. Und dann muss ich entdecken, dass das "Literaturmekka" Pforzheim innerhalb von wenigen Wochen Autoren wie Tanja Kinkel, Sten Nadolny, Florian Illies, Benjamin Lebert und Maybritt Illner auffährt. Gut ich gebe zu, Tanja Kinkel und Benjamin Lebert kommen auch nach Karlsruhe, der Rest aber nicht. Ein Glück, dass man mit dem Studi-Ticket bis nach Pforzheim fahren kann, so entging mir wenigstens nicht die Lesung mit Florian Illies.

Ich muss gestehen, im Vorfeld war ich äußerst skeptisch. Das Buch "Generation Golf zwei" hatte ich begeistert verschlungen, meine Meinung über den Autor war allerdings gespalten. Ich hatte nur einmal einen kurzen Fernsehauftritt von ihm gesehen, und da wirkte er doch reichlich arrogant. Also war ich sehr neugierig darauf, wie er sich dem Publikum präsentieren würde.

Die Veranstaltung fand im Volksbankhaus statt. Gleich nach dem Eingang wartete eine erste Überraschung: fünf Generationen von Golfs standen dort aufgereiht. Es war das erste Mal, wie Herr Illies später erzählte, dass Volkswagen sich mit einer Aktion an einer solchen Lesung beteiligte. Der Raum, in dem die Lesung statt finden sollte, war reichlich bestuhlt, mir schien das zunächst sehr optimistisch, aber es wurde tatsächlich ziemlich voll.

Illies begann mit ein paar kurzen Anekdoten zu seiner bisherigen Lesereise, bevor er mit der eigentlichen Lesung anfing. Er erzählte, dass er bei der ersten Lesung in Neubrandenburg scheinbar nicht so gut ankam, jedenfalls notierte er sich zu den meisten vorgelesenen Stellen, dass sie scheinbar nicht so geeignet seien. Bei der nächsten Lesung in Köln jedoch wurde dann überall gelacht, so dass er dann gar nicht mehr wusste, welche Passagen nun zum Vorlesen passen und welche nicht. Bei dieser Entscheidung sollte ihm nun das Pforzheimer Publikum helfen.

Zunächst las er etwas holprig und abgehackt, dann aber hatte er seinen Rhythmus gefunden und konnte das Publikum begeistern. Ich fürchte, bei seiner Entscheidung, welche Stellen nun geeignet sind und welche nicht, konnten wir ihm auch nicht unbedingt weiter helfen, denn ich hatte den Eindruck, dass fast die ganze Zeit gelacht wurde. Also ein kleiner Tipp: Am besten alles so lassen, wie es ist!

Nach der letzten Passage gab es sehr ausgiebigen Applaus, was noch einmal zeigte, dass wohl nicht nur ich mein Vergnügen gehabt hatte. Zu meiner Enttäuschung folgte aber keine allgemeine Fragerunde. Schade, ich bin mir sicher, dass sich noch das eine oder andere interessante Gespräch ergeben hätte! Statt dessen signierte der Autor aber noch bereitwillig mitgebrachte Bücher. Und ich musste wohl oder übel meine Vorurteile ihm gegenüber über Bord schmeißen. Er wirkte kein bisschen arrogant, extrem frech vielleicht, aber sympathisch. Aber was soll's, ich bin ja flexibel! Er nahm sich für jeden Zeit, hielt gerne ein kleines Pläuschchen, ohne sich um die immer länger werdende Schlange am Signiertisch zu kümmern und bemühte sich, nach einem Gespräch auch etwas dazu Passendes in die Bücher zu schreiben.

Abgerundet wurde der Abend noch durch den Imbiss, der vom Veranstalter gereicht wurde. Es gab Sekt und belegte Brötchen, da verzieh ich doch sogar den mit 8 Euro vergleichsweise hohen Eintritt. Leider nur konnte ich das Ganze nicht lange genießen, schließlich musste ich ja noch meinen Zug kriegen. Zurück nach Karlsruhe.

weitere Informationen:
Buchtipp Generation Golf zwei

   
Impressum | Kontakt | Gästebuch | Sitemap
© by Natalie Mareth (2000 - 2004), www.buecherwurmseite.de