2002: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known
Karlsruher Kriminacht - Lesung mit Friedrich Ani und Wolfgang Burger (04.07.2003) - http://www.buecherwurmseite.de
     
Bücherwurm
logo
Suche:    
Bücherregal
  Start >> Autoren >> Lesungen >> Karlsruher Kriminacht
WEBCounter by GOWEB
start
Romane
Hörbücher
Sachbücher
Kinderbücher
Serien
Autoren
   -  Biografien
   -  stellen sich vor
   -  Interviews
   -  Lesungen
Specials
Service
Interaktiv
Sonstiges
 
 

Karlsruher Kriminacht - Lesung mit Friedrich Ani und Wolfgang Burger

Am Freitag, den 04.07.2003 fand im Zelttheater die Karlsruher Kriminacht statt. Der Abend begann mit einer Lesung des Krimiautors Friedrich Ani. Als erstes las er einen Abschnitt aus "Süden und die Frau mit dem harten Kleid", ein Roman, der komplett in Brieffform abgefasst ist. Ein interessanter Auftakt, aber noch nicht überwältigend.

Dann folgte ein Auszug aus "Süden und das Gelöbnis des gefallenen Engels" und von diesem Punkt an musste ich meine Meinung über Ani komplett revidieren. Ich kannte bisher nur "Die Erfindung des Abschieds", was mir recht gut gefallen hat, und "Süden und das Lächeln des Windes", was mich beim Lesen ziemlich kalt lies, weshalb ich eigentlich für mich beschloss, das die Süden-Reihe wohl nichts für mich sei. Dies lag auch daran, dass dort zu einem großen Teil Dialoge vorkommen, was ich meist nicht sonderlich mag, ich bin eher der Typ für Beschreibungen als für direkte Rede. Bei dieser Lesung wurde mir aber klar, dass die Bücher vorgelesen sehr viel mehr Eindruck machen. Ani gab sich wirklich Mühe, die Dialoge lebendig wirken zu lassen, und so wurde der ganze Text sehr unterhaltsam und kam beim Publikum sehr gut an. Gleiches galt auch für das dritte Buch, aus dem er noch vorlas, "Süden und das Geheimnis der Königin". Ich muss Tabor Süden wohl doch noch einmal eine Chance geben, und dieses Mal versuchen, mich mehr in die Dialoge hinein zu denken.

Im folgenden Gespräch gab Ani noch ein paar Auskünfte zu seiner Arbeit, erzählte, dass es insgesamt 12 Süden-Bände geben werde und auch gerade an einer Verfilmung gearbeitet würde. Außerdem erklärte er auf meine Frage, in welchem Bezug beispielsweise "Die Erfindung des Abschieds" (ein Krimi, in dem auch Tabor Süden eine wichtige Rolle spielt) zur Süden-Reihe stehe, dass die anderen Bücher, in denen Süden vorkommt, nicht zur Reihe gehören, sondern außerhalb angesiedelt seien.

Auf diese Lesung folgte ein interessantes Intermezzo. Die Schauspieler des Badischen Staatstheaters gaben eine sehr amüsante Version einer Derrick-Folge "Die Festmenüs des Herrn Borgelt" zum Besten, allerdings nur den ersten Teil, der zweite sollte zum Schluß der Veranstaltung folgen.

Nach einer Pause kam dann Wolfgang Burger an die Reihe. Er las aus seinem druckfrischen Krimi "Der Mord des Hippokrates" einige Passagen. Nachdem Friedrich Ani wirklich extrem gut beim Publikum ankam, war es keine leichte Aufgabe für ihn, was er auch eingangs erwähnte. Und so wirkte er auch reichlich nervös, nervöser, als ich ihn sonst von Lesungen kannte. Dennoch konnte er überzeugen. "Der Mord des Hippokrates" (dieses Mal ein Buch ohne Kommissar Petzold) handelt von einem Arzt, der sich wider besseren Wissens mit einer Patientin einlässt, und sie kaum 24 Stunden später ermordet hat. Fassungslos versucht er nun selbst zu ergründen, wie es dazu kommen konnte. Die vorgelesenen Passagen waren unterhaltsam und kamen ebenfalls gut beim Publikum an. Ein wenig neugierig geworden denke ich, dass ich das Buch früher oder später bestimmt auch komplett lesen werde.

Als krönenden Abschluß gab es dann noch das Ende der Derrick-Folge. Diese Einlage war wirklich sehr lustig und mal etwas ganz anderes bei einer Literaturlesung. Wie auch die gesamte Atmosphäre im Theaterzelt etwas Besonderes war. Aus meiner Sicht wirklich ein gelungener Abend!


weitere Informationen:
Interview mit Wolfgang Burger
Buchtipp Die Erfindung des Abschieds (Friedrich Ani)
Buchtipp Mordsverkehr (Wolfgang Burger)
Buchtipp Marias Sohn (Wolfgang Burger)
Buchtipp Projekt Dark Eye (Wolfgang Burger)

   
Impressum | Kontakt | Gästebuch | Sitemap
© by Natalie Mareth (2000 - 2004), www.buecherwurmseite.de