Spezial

August 2001

 

 

Kinderbücher

 

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit, als man abends im Bett noch eine Geschichte von Mama oder Papa vorgelesen bekam? Ich habe es auf jeden Fall geliebt. Leider gibt es viele der Bücher, die mir damals vorgelesen wurden, heute nicht mehr, an andere kann ich mich kaum noch erinnern, trotzdem eine kleine Auswahl meiner Lieblingsbücher aus vergangenen Tagen, sortiert nach Lesealter:

 

Erstes Lesealter (4-8 Jahre)

Die kleine Raupe Nimmersatt
von Eric Carle

Inhalt: "... Aber satt war sie noch immer nicht." Einer der Klassiker unter den Kinderbüchern, über die kleine Raupe, die nie genug bekommt und so lange ißt, bis sie Bauchweh hat.

 

Oh, wie schön ist Panama
von Janosch

Inhalt: Die wunderschöne Geschichte über die dicke Freundschaft zwischen dem kleinen Bär und dem kleinen Tiger, die sich gemeinsam auf die Suche nach Panama machen.

 

Der Maulwurf Grabowski
von Luis Murschetz

Inhalt: Der Maulwurf Grabowski lebt unter einer schönen Weide. Doch dann verkauft der Bauer das Stück Land, und Bauarbeiten beginnen. Der Maulwurf muß sich eine neue Heimat suchen.

 

8 bis 10 Jahre

Die kleine Hexe
von Ottfried Preußler

Inhalt: Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt, was für eine Hexe sehr jung ist. Deshalb nehmen sie die großen Hexen nicht ernst. Also beschließt sie, daß sie wenigstens eine gute Hexe sein will, wenn sie schon keine große Hexe sein kann.

 

Ben liebt Anna
von Peter Härtling

Inhalt: Ben verliebt sich in seine Mitschülerin Anna, ein Aussiedlermädchen, das neu in der Klasse ist. Doch zunächst schämt er sich, und steht nicht zu ihr, als die Mitschüler sie ärgern.

 

Karius und Baktus
von Thorbjörn Egner

Inhalt: Auch wenn dieses Buch inzwischen in die Diskussion geraten ist, weil es als Helden die Kariesverursacher Karius und Baktus hat, bleibe ich bei meiner Meinug: ich mochte dieses Buch sehr, und es hat mich eher zum Zähneputzen animiert als abgehalten.

 

Michel aus Lönneberger
von Astrid Lindgren

Inhalt: Michel hat eine verrückte Idee nach der anderen und stellt allerlei Unsinn an. Dabei möchte er doch eigentlich artig sein!
Auch empfehlenswert sind die weiteren Bücher mit Michel als Hauptfigur, zum Beispiel "Michel in der Suppenschüssel".

 

 

10 bis 12 Jahre
 

Vorstadtkrokodile
von Max von der Grün

Inhalt: Untertitel: Eine Geschichte zum Aufpassen.
Die Krokodile, das sind acht Jungen und ein Mädchen, die fast alles gemeinsam machen und sich schon seit dem Kindergarten kennen. Und sie erleben einige Abenteuer! Außerdem stößt auch noch Kurt zu ihnen, der trotz Behinderung mitmachen möchte.

 

Nesthäkchen
von Else Ury

Inhalt: Der Klassiker unter den Mädchenbüchern. In 9 Bänden (abgebildet ist hier der Sammelband 1-3) wird die Geschichte der lebenslustigen und aufgeweckten Annemarie, von der Kinderzeit bis zur Großmutter.

 

Das doppelte Lottchen
von Erich Kästner

Inhalt: Wer kennt sie schon nicht, die Geschichte von dem Zwillingspächen, das bei der Scheidung der Eltern getrennt wurde und nun heimlich die Plätze tauscht?
Ein Lesevergnügen, nicht nur für Mädchen!

 

 

 

 

(durch anklicken der Cover gelangt man direkt zur Amazon-Bestellseite)


 

http://www.buecherwurmseite.de